Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

TLKA von oben
SEK in Unform von hinten
Bombenentschärfer mit Bombe
Spuren von Schuhprofilen

Landeskriminalamt Thüringen

Vollbreit-Slider

Aktuelles

Vorläufige Ergebnisse der Durchsuchungsmaßnahmen des TLKA im Raum Straußfurt

11/2022

Die Einsatzmaßnahmen des TLKA sind beendet. Durch die eingesetzten Polizeikräfte konnten die relevanten Beschuldigten und Zeugen angetroffen werden. Die fünf Durchsuchungsobjekte wurden nach Beweismitteln durchsucht.

Es konnten Grundstoffe zur Pyrotechnikherstellung sowie Sprengstoffherstellung in Form von Düngemittel sichergestellt werden. Diese werden im Anschluss im TLKA kriminaltechnisch untersucht. In der aktuell vorliegenden Auffindesituation ging von diesen Stoffen keine Gefahr aus. Des Weiteren wurden diverse elektronische Datenträger, Mobiltelefone und Pyrotechnik (u.a. Chinaböller) sichergestellt.

Bei den Durchsuchungsobjekten handelt es sich um Wohnobjekte und ein Gartengrundstück. Erste Vernehmungen bei Zeugen und Beschuldigten wurden durchgeführt. Die gesicherten Spuren vom Bahnhof Straußfurt (vgl. die Pressemitteilung vom 11.10.22), insbesondere die politische Tatmotivation bezüglich des angebrachten Hakenkreuzes am Sprengkörper werden nun mit den neuen Hinweisen und Beweisen abgeglichen und geprüft.

Die Ermittlungen werden weiter intensiv durch die Kräfte des TLKA fortgesetzt.

Sandra Frankenhäuser
Pressesprecherin
Landeskriminalamt Thüringen

Bezug zu vorangegangenen Pressemitteilungen im Zusammenhang mit dem Auffinden verdächtiger Gegenstände am Bahnhof Straußfurt, vom 11.10.22 und 14.10.22

Social Media der Thüringer Polizei

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: